News
und
Wissenswertes

07.12.2012

Bundesministerium für Gesundheit

Informationen über Klinische Studien werden transparent


Im Portal PharmNet.Bund findet man ab sofort Informationen über in Deutschland genehmigte klinische Arzneimittelprüfungen. "Jeder kann die Daten über klinische Studien kostenfrei einsehen", begrüßte Bundesgesundheitsminister Daniel Bahr die neue Datenbank Klinische Prüfungen. "Damit stellen wir Transparenz her für Ärzte, Patienten und andere interessierte Bürger."

 

Die Datenbank enthält umfangreiche Datensätze zu klinischen Prüfungen ab August 2004. Dazu gehören u.a. Informationen über:

 

- Sponsor (für die Prüfung verantwortliche natürliche oder juristische Person)

- Design (Aufbau, Aufteilung auf Prüfzentren, Dauer etc.)

- zu prüfende/geprüfte Arzneimittel- Anwendungsgebiete, Ziele und Prüfungsphasen

- Personen, die in die Prüfung eingeschlossen werden sollen

 

Mit einer komfortablen Suchfunktion kann die Datenbank gezielt nach bestimmten Aspekten, Studienphasen, Diagnostik oder Arzneimitteln durchsucht werden. Im Portal PharmNet.Bund sind alle in der Datenbank genutzten Begriffe ausführlich beschrieben. Die neuen Webseiten zu klinischen Prüfungen informieren zudem über die Herkunft der Daten und nach welchen Regeln diese veröffentlicht werden. Voraussichtlich Anfang 2013 finden Sie auch die Ergebnisberichte von vielen klinischen Prüfungen in der Datenbank. Mit PharmNet.Bund entsteht ein integriertes Arzneimittel-Informationssystem, das die bundesweit vorliegenden amtlichen Daten über zugelassene Arzneimittel in Deutschland zentral zur Verfügung stellt. PharmNet.Bund wird als zentrale Plattform Patienten, Ärzten und Apothekern Gelegenheit zur zuverlässigen Recherche bieten, den Behörden effiziente Bearbeitungsmöglichkeiten und der pharmazeutischen Industrie komfortable Vorlagemöglichkeiten, z.B. in Zulassungsverfahren.

 

Quelle: Pressemitteilung BMG/DIMDI Datum: 03.12.2012 Foto: ©iStockphoto.com/starfotograf


E-Mail Xing Facebook Twitter Linkedin