News und Wissenswertes

Aktuelles

05.09.2016

Kassen greifen nach Fitnessdaten

Fitness-Tracker und andere Geräte zur Messung der so genannten Vitalparameter liegen im Trend. Viele Kassen interessieren die Daten, um auf dieser Basis Tarife zu entwickeln. Viele, aber längst nicht alle…mehr


29.08.2016

Medizinstudenten kritisieren geplante PJ-Reform

Drei Viertel der Medizinstudierenden (74 Prozent) wollen die derzeitige Struktur des Praktischen Jahrs (PJ) am Ende des Studiums beibehalten und lehnen eine Quartalisierung des PJs ab.mehr


22.08.2016

Hepatitis-Arzneimittel geraten früh in Rabattverträge

Schneller als üblich wurden für die neuen und sehr effektiven Arzneimittel zur Behandlung der Hepatitis C Rabattverträge abgeschlossen, ein Vorgehen das offensichtlich ebenso im Interesse der Hersteller wie dem der Krankenkassen...mehr


15.08.2016

Hausärzte beklagen Widerstand der Kassen

Der Hausärzteverband beklagt die Zurückhaltung vieler Krankenkassen, entgegen der gesetzlichen Vorgabe Verträge zur hausarztzentrierten Versorgung (HZV) abzuschließen.mehr


08.08.2016

AOK und DAV: Importquote muss weg!

In seltener Einigkeit fordern AOK und DAV die Abschaffung der geltenden Importquote für Arzneimittel. Bei viel Bürokratie erbringen sie nur geringer Einsparungen und gefährde zudem die Arzneimittelversorgung in anderen Ländern.mehr


01.08.2016

Gedanken eines entspannten Ex-Ministers

Daniel Bahr, Vorgänger von Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe, sprach in Düsseldorf vor 600 Ärzten über sein neues Leben, sein Verhältnis zur Politik, seine Sicht der GKV und PKV und seinen dringenden Appell an die...mehr


18.07.2016

„Betriebssystem“ für den digitalen Wandel suchen

200 Milliarden IT-Marktvolumen allein in der Pharmaindustrie und jährliche Steigerungsraten von 20 Prozent. Gesundheits-IT wird den Markt und die „Patientenreise“ durch das Gesundheitssystem verändern, sind Experten...mehr


11.07.2016

Morbi-RSA auf dem Prüfstand

Der morbiditätsorientierte Risikostrukturausgleich (Morbi-RSA) wird nach fast acht Jahren Tätigkeit wohl noch einmal grundlegend überarbeitet. Unter anderem werden Aufwendungen für die Prävention darin deutlich zu gering...mehr


Kontakt

Sie haben noch weitere Fragen?

Andrea Fricker

Tel.: +49 151 167 48 770

andrea.fricker(at)careforce(dot)de

E-Mail Xing Facebook Twitter Linkedin